logo

Marstallgarten

MARSTALLGARTEN

Kirchheim unter Teck 2008

Der Marstallgarten befindet sich wie das Schloss im Besitz des Landes Baden-Württemberg und wird nun wie der Garten wieder für die Bevölkerung geöffnet. Ein neues Tor in der Umfassungsmauer verbindet zum Schlossplatz hin. Ein Kiesoval bildet einen Rundweg unter den alten Bäumen. Die neuen Wegebeziehungen im Garten ermöglichen nun auch die Verbindung des Schlossplatzes mit der Marstallgasse. Das Oval ist die abstrahierte Form der ´englischen´ Wegeführung aus der so genannten Henrietten-Zeit. Herzogin Henriette von Württemberg lebte von 1811 bis 1857 im Schloss und prägte nicht nur das soziale Leben der Stadt nachhaltig. Auch die Gebäude und ihre Umgebung erhielten eine Gestalt, die bei der aktuellen Sanierung des Schlosses maßgebend war. Weißblühende Stauden und Blumenzwiebeln verstärken den aufgehellten Eindruck des Gartens. Das Licht des Schlossplatzes soll in den Garten einführen. Abends strahlen Bodenleuchten die Kasemattenwand an und unterstützen so den Planungsgedanken einer lichten Atmosphäre auch bei Nacht.

 
Fotografie: Martin Schuler
  • Share